„Is simple beautiful?“ – The 8th Forum of Claussen Simon Foundation in Hamburg dedicated to discuss relevance of frugal innovation

Interested persons and firm representatives are cordially invited to the 8th forum of Claussen Simon Foundation, to be held on 5th June 2015 in Hamburg. The forum intends to critically analyze and discuss the socio-economic relevance of frugal innovations in Europe in the years to come. A special focus of the forum lies on the opportunities and eventual risks involved with frugal innovations which are, in principle, characterized by affordable excellence. They are targeted at increasing the effectiveness and resource efficiency in application and can be used not only to serve price-sensitive customers in B2C and B2B areas but also to contribute to the socio-environmental welfare.

Continue reading

8. Forum Claussen-Simon-Stiftung am 5. Juni 2015

„Is simple beautiful?“ – Chancen und Risiken frugaler Innovationen

Vortrag beim ‚Forum Claussen-Simon-Stiftung‘ mit anschließender Podiumsdiskussion

5. Juni 2015, 15:00 bis ca. 17:00 Uhr, Handelskammer Hamburg, Albert-Schäfer-Saal, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Claussen Simon Stiftung

Frugale Innovationen sind – vereinfacht gesagt – Produkte und Dienstleistungen, die auf der einen Seite eine hohe Erschwinglichkeit und auf der anderen Seite hohe Qualität („affordable excellence“) besitzen. Es geht also um hochwertige Problemlösungen für preissensible Kunden, die kein Geld für Funktionen ausgeben wollen bzw. können, die sie nicht benötigen. Kurzum: Es geht um eine effektive und ressourceneffiziente Anwendung. Frugale Innovationen kommen im Konsumgütergeschäft und im Geschäftskundenbereich (B2B) zum Einsatz. Beispiele für frugale Innovationen deutscher Unternehmen sind ein für den indischen Markt entwickelter Mähdrescher der Firma Claas, der BharatBenz-LKW von DaimlerBenz in Indien oder Röntgengeräte von Siemens in China. Sind frugale Innovationen nur für Entwicklungsländer mit derzeit hoher Nachfrage relevant oder gibt es auch bei uns in Europa ein wachsendes Interesse an diesen? Welche sozialen und gesellschaftlichen Entwicklungen unterstützen möglicherweise  diesen Trend? Der Vortrag von Professor Herstatt wie auch die im Anschluss stattfindende Panel-Diskusion befasst sich mit diesen Fragen.

Continue reading

„Simple, simpler, the best…“! Germany waking up to Frugal Innovation?

On 15th April at the Hannover Messe the Federal State of Niedersachsen (Lower Saxony) is organizing a symposium on frugal innovations (language medium: German), with a subtitle which says „simple, simpler, the best“. The event which takes place at Nord/LB Forum between 14:00 and 18:00 hours would see several prominent speakers including Mr. Olaf Lies, Minister of Economy, Labour and Transport in Niedersachsen. Dr. Stephan Buse from CFI is also scheduled to deliver a talk with the title „Frugal Innovation – ein Konzept zur Erschließung kostensensitiver Märkte“ (English: Frugal Innovation – A Concept to Capture Cost-sensitive Markets“.

Continue reading

Podiumsdiskussion zum Thema Entwicklungszusammenarbeit in Afrika

Die Technische Universität Hamburg veranstaltet gemeinsam mit der Hamburger Stiftung steps for children am 3. Dezember 2014 eine Podiumsdiskussion zum Schwerpunkt-Thema Entwicklungszusammenarbeit. Anlass hierfür sind 25 Deutsch-Namibische Beziehungen: Die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Namibia sind historisch, wie auch im Hinblick auf die aktuelle Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen und in vielfälltiger Hinsicht verbunden. Dies wollen wir zum Anlass einer Bestandsaufnahme aus Sicht unterschiedlicher Akteure, die sich heute in der Entwicklungszusammenarbeit mit Einrichtungen im südlichen Afrika engagieren, nehmen.

Continue reading

Imperative of Frugal Innovations for Emerging Markets and Beyond

A Report on the Schmalenbach-TUHH Symposium

 By: Dr. Rajnish Tiwari
SG-Group

A group photo of symposium participants / photo: TIM-TUHH/Göldner

On the 9th and 10th October 2014 a well-received symposium on the topic of frugal innovation was held at the premises of Hamburg University of Technology (TUHH). The symposium, carrying the title „Frugal Innovation“ und die Internationalisierung der FuE: Hintergründe, Strategien, Fallstudien (English title: “Frugal Innovation and the Internationalization of R&D: Backgrounds, Strategies and Case Studies”) was organized by the Working Group on Innovation Management of the Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. (hereafter SG) in collaboration with the Center for Frugal Innovation (hereafter CFI) of TUHH. The symposium with close to 45 participants from the industry and academia was well-attended and saw some very interesting contributions by invited speakers. The insights generated here through a unique setting of business/academia interaction can potentially push the envelope of research and help expand the currently limited understanding of frugal innovations.

(Note: For a PDF version of this article click here, otherwise you may continue reading in HTML format)

Continue reading